myspace layout

myspace layout


MySpace Layouts

MySpace Layouts



MySpace Layouts

MySpace Layouts



  Startseite
  Über...
  Archiv
  AbOut me...
  funny pix
  Witzee
  my friendz
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   lustich
   spieletipps
   cheats
   funfire
   justin´s blog
   Bist du sexy genug?
   simone´s blog
   nadine´s blog
   denis´s page



MySpace Layouts

MySpace Layouts



layout for myspace

layout for myspace



http://myblog.de/blackmamba8

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Mann mit einem Glasauge hat den sehnlichen Wunsch, wieder auf beiden Augen sehen zu können. Der Chirurg macht ihm große Hoffnungen: "Das läßt sich beim heutigen Stand der Medizin durchaus bewerkstelligen. Sie müssen nur noch einen Spender ausfindig machen, der Ihnen ein Auge opfert."
Auf der Nachhausefahrt wird der Einäugige von einem rasanten Autofahrer überholt. Drei Kurven weiter knallt der schnelle Wagen gegen einen Baum, das Auto ist nur noch ein rauchender Trümmerhaufen. Der Fahrer ist tot. Blitzschnell erkennt der Einäugige seine Chance, zu einem neuen Auge zu kommen. Er zückt sein Taschenmesser, ein Schnitt, dem armen Verunglückten wird das überflüssige Glasauge verpaßt - und nichts wie zurück in die Klinik. Dort klappt auch die Transplantation zu aller Zufriedenheit.
Am nächsten Tag wird der Verband entfernt, und glücklich, wieder auf beiden Augen zu sehen, greift der Patient zur Zeitung. Als erstes liest er die Schlagzeile des Tages: "Polizei steht vor einem Rätsel. Sportwagenfahrer mit zwei Glasaugen tödlich verunglückt..."

Drei Ingenieure diskutieren, welchen Beruf Gott wohl hat. Sagt der Erste: "Gott muss Maschinenbauer sein - seht Euch nur das Skelett an: Ein Wunderwerk an Mechanik!"
Der Zweite erwidert: "Auf keinen Fall - Gott ist Elektroingenieur. Denkt mal an das Nervensystem - die ganzen Leitungen und Verknüpfungen, das ist doch wirklich absolute Spitze!"
Darauf der Dritte: "Nein - Gott ist definitiv Bauingenieur: Wer sonst würde eine Wasserleitung durchs Vergnügungsviertel legen..."

Was bekommt man, wenn man eine Blondine mit einem Husky kreuzt?
Entweder einen verdammt blöden Hund oder eine winterfeste Nutte...



Im Manöver ist eine Brücke gesperrt. Sie trägt ein Schild mit der Aufschrift "Gesprengt!".
Der General sieht völlig fassungslos, wie eine ganze Kompanie gemütlich über die Brücke schlendert. Der letzte Soldat hat ein Schild auf dem Rücken. Der General reißt den Feldstecher hoch und liest: "Wir schwimmen

In einem Streitgespräch zwischen Computeranwendern wurde zu klären versucht, ob der Computer "männlich" oder "weiblich" sei. Die Frauen votierten für "männlich" weil:
Man muss ihn erst anmachen, um seine Aufmerksamkeit zu erregen.
Er hat jede Menge Wissen, ist aber trotzdem planlos.
Er sollte einem helfen, Probleme zu lösen, die halbe Zeit aber ist er selbst das Problem.
Sobald man sich einen zulegt, kommt man drauf, dass, wenn man ein bisschen gewartet hätte, ein besserer zu haben gewesen wäre.
Die Männer stimmten aus folgenden Gründen für "weiblich":
Nicht einmal der Schöpfer versteht ihre innere Logik.
Die Sprache, mit der sie sich untereinander verständigen, ist für niemand sonst verständlich.
Sogar die kleinsten Fehler werden im Langzeitgedächtnis zur späteren Verwendung abgespeichert.
Sobald man einen hat, geht fast das ganze Geld für Zubehör drauf


Gott fliegt über Afrika, und weil er gut gelaunt ist, denkt er sich:
'Ich werde hundert Afrikanern einen Wunsch erfüllen.'
Er fragt den ersten Schwarzen:
"Was wünscht Du Dir?"
Der Schwarze antwortet: "Ich möchte weiß werden."
Der Wunsch wird Ihn erfüllt. Auch der zweite, dritte, vierte, fünfte wünscht sich das gleiche. Gott fällt auf, dass der Letzte in der Schlange sich krümmt vor Lachen.
Alle 99 Afrikaner hatten den gleichen Wunsch, der Ihnen natürlich auch erfüllt wurde.
Gott fragt den Allerletzten: "Und was wünscht Du Dir?"
Der Schwarze: "Ich wünsche mir, dass alle wieder schwarz werden

Im Deutschunterricht:
"Erstelle einen kompleten Satz nur mit den beiden Wörtern der und in!"
Antwort: "Der Inder in der Inderin

Polizist: Blasen Sie in das Röhrchen!
Autofahrer: Geht nicht. Ich habe Asthma.
P: Kommen Sie mit zur Blutprobe!
A: Geht nicht, bin Bluter.
P: Dann gehen Sie auf dieser Linie!
A: Geht nicht, bin betrunken.

Der Professor fragt den Medizinstudenten:
"Bei welchem Bruch darf das betroffene Glied nicht eingegipst werden?"
Antwort: "Beim Ehebruch..."

Was ist der Unterschied zwischen einer Blondine und einem Suppenteller?
Den Suppenteller kann man trockenlecken


Was ist frech?
Wenn man eine schwangere Frau trifft und sagt: "Hallo zusammen."
Was ist pervers?
Wenn man beiden die Hand gibt.

Zwei Polizisten fischen einen toten Polen aus der Donau, der einen Knebel im Mund hat, eine schwere Eisenkette um den Körper geschlungen und die Füße in einem Zementblock eingeschlossen.
"Typisch", sagt der eine zu seinem Kollegen, "klauen immer mehr, als sie tragen können..."


Was ist schwarz und fliegt mit 1200 km/h durch die Luft?
Ein Düsenneger...

 
Meine Frau hat die Alzheimer-Bulimie:
Sie ißt mit Heißhunger, vergißt aber das Brechen...      

Ich sehe was, was du nicht siehst!
Gut aus, nämlich

Was ist ein Einarmiger mit einem Kartenspiel?
Mission Impossible


Was steht auf dem Grabstein einer Putzfrau?
Die kehrt nie wieder...


Was wäre, wenn sich die Erde 30x schneller drehen würde?
Man bekäme jeden Tag den Gehalt überwiesen, und die Frauen würden verbluten


Was macht ein Lepra-Kranker, wenn er eine schöne Frau sieht?
Er wirft ein Auge auf sie

Taxifahrer:
Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Taxifahrer, wieviel eine Fahrt nach Remagen kostet.
"50 Mark", sagt der Taxifahrer.
Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Mark, kannst Du mich trotzdem nach Remagen fahren?"
"Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Remagen kostet 50 Mark."
"Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Mark reichen".
Der Taxifahrer fährt los bis Oberwinter (für Ortsunkundige: kurz vor Remagen) und sagt, "Sorry, die 40 Mark sind jetzt alle, raus."
Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Remagen, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?"
"Nee, raus!"
Eine Woche später, wieder Bonner Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen 8 Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark."
"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, daß Du davonkommst, Du Schwein."
Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark."
"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark, weißt Du doch noch von letzter Woche."
"Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst, und 50 Mark, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst..."


Biologieunterricht.
Schüler: "Sie wollten doch heute über das Gehirn sprechen."
Lehrer: "Ein andermal, heute habe ich etwas anderes im Kopf..."


Ein Sechzehnjähriger kommt in eine Apotheke und sagt schüchtern, dass er sich am Abend mit einem hübschen Mädchen träfe und nun etwas benötige.
Der Apotheker nickt verständnisvoll: "Brauchst' ein Kondom?"
"Ja. Und außerdem wäre da noch die Mutter von dem Mädel, die ist auch sehr hübsch und..."
"Brauchst' noch ein zweites?"
"Hmm, ja."
"Hast schon recht, mein Junge, Sicherheit geht über alles."
Am Abend bei der Familie des Mädchens - beim Essen - der Junge hält sich ständig seinen Arm vors Gesicht und neigt seinen Kopf auf den Boden und würdigt die anderen keines Blickes. Nach dem Essen sagt das Mädchen zu ihm:
"Wenn ich gewusst hätte, was du für Manieren hast, hätte ich dich nicht eingeladen."
"Wenn ich gewusst hätte, dass dein Vater Apotheker ist, wäre ich nicht gekommen

Warum hat der Weihnachtsmann so einen großen Sack?
Weil er nur einmal im Jahr kommmt!

 Ein Mann kommt zum Arzt.



Der Arzt macht ihm klar, daß er mindestens 60 kg Übergewicht hat und er soll

dringend abnehmen. Der Mann geht in den nächsten Zeitschriftenshop und kauft

sich eine Zeitschrift in der Diätfirmen insererieren. Eine Firma inseriert

mit garantierter Abnahme von 5 kg in 3 Tagen. Er denkt sich, das könnte man

ja mal ausprobieren und ruft an um sich anzumelden.



Am nächsten Tag klingelt es an der Tür. Als er öffnet, steht eine hübsche

junge Frau vor ihm, mit nichts bekleidet ausser Nike Laufschuhen und einem

Schild um den Hals auf dem steht: ´ Wenn Sie mich kriegen, können Sie mich

haben....´ Er ist ganz begeistert und rennt hinterher. Nach fünf Kilometern

Japsen und Keuchen hat er sie endlich eingeholt und holt sich seine

Belohnung. So geht das die nächsten 2 Tage. Als er nach 3 Tagen auf die

Waage steht, kann er es kaum fassen: 5 kg weniger. Sofort meldet er sich für

das ´10 kg in 5 Tagen Programm´ an. Am nächsten Tag klingelt es an der Tür,

eine wunderschöne sportliche Frau in Reebook Laufschuhen steht mit nichts

bekleidet in der Tür und hat ein Schild um: ´Wenn Sie mich kriegen, können

Sie mich haben!´ Er natürlich nichts wie hinterher, nach 10 km hat er es mit

viel Mühe endlich geschafft und bekommt seine Belohnung. So geht das die

nächsten 4 Tage und als er dann auf die Waage steht, tatsächlich 10 kg

weniger. Da beschließt er das ´20 kg in 10 Tagen-Programm´



auszuprobieren und ruft also nochmal bei der Firma an. Die Beraterin fragt

ihn, ob das wirklich sein Wunsch sei, das ´20 kg in 10 Tagen Programm´ ist

wirklich mörderisch! Er ist aber voll dabei und als es am nächsten Morgen an

der Tür klingelt, steht ein nackter, muskulöser, sportlich durchtrainierter

Mann mit rosa Turnschuhen vor der Tür und der hat folgendes Schild um den

Hals: ´Wenn ich dich kriege, kann ich dich haben!´





 Herr Doktor, was soll ich nur tun,

der Sex mit meinem Mann funktioniert nicht mehr so richtig.

Fragt der Arzt: ´Haben Sie schon Viagra probiert?´

´Mein Mann nimmt ja nicht mal Aspirin!´

´Sie müssen das halt im Geheimen machen.

Geben Sie das Medikament in den Kaffee, oder so.´

´Gut, Herr Doktor, ich probier das aus!´

Zwei Tage später kommt die Frau wieder in die Praxis:

´Herr Doktor,das Mittel können Sie vergessen.

Es war einfach schrecklich!´

´Wieso? Was ist passiert? Erzählen Sie!´

´Nun ja, wie geraten, habe ich das Medikament

in seinen Kaffee getan und plötzlich ist er aufgesprungen,

hat mit dem Unterarm alles vom Tisch gefegt,

sich die Kleider vom Leib gerissen, ist auf mich losgestürzt,

hat mir die Kleidung vom Leib gerissen,

hat mich auf den Tisch gelegt und genommen.´

´Ja, und? War es nicht schön?´

´Schön? Das war der beste Sex seit 20 Jahren,

aber bei McDonalds können wir uns jetzt nicht mehr sehen lassen.´
 Ein Mann geht in die Kneipe und setzt sich an den Tresen.
Als der Wirt fragt, was er will, antwortet er:
"Ich wette mit dir um ein Bier, dass ich etwas in meiner
Tasche habe, das du noch nie gesehen hast !"
Der Wirt, mit allen Wassern gewaschen, geht auf die Wette ein.

Daraufhin öffnet der Gast seine Jackentasche und holt ein kleines 30 cm grosses Männchen raus und stellt es auf den Tresen.

Das Männchen sah aus wie der berühmte Autor Simmel und ging den Tresen entlang, schüttelte jedem Gast die Hand und sagte: "Guten Tag, sehr erfreut, mein Name ist Simmel, ich bin Literat."

Der Wirt, der sowas noch nie gesehen hatte, war völlig aus dem Häuschen und fragte ihn, woher er das Männchen hat. Daraufhin antwortete ihm der Gast:" Geh raus, die Strasse entlang, bis du an eine Ecke mit einer Laterne kommst. Dann reibe an der Laterne und es erscheint dir eine gute Fee."

Der Wirt rannte sofort los, kam bei der Laterne an und befolgte die Anweisungen des Gastes. Daraufhin erschien ihm eine gute Fee und gewährte ihm einen Wunsch.

Der Wirt überlegte nicht lange und sagte:"Ich hätte gerne 5 Millionen in kleinen Scheinen."

Die Fee klopfte mit ihrem Zauberstab und 'Puff...', der Wirt hatte 5 Melonen in der Hand und um ihn herum waren lauter kleine Schweine.

Stinksauer ging er zu seiner Kneipe zurück und sah seinen Gast noch am Tresen stehen. Er ging zu ihm und schimpfte: "Deine Fee ist wohl schwerhörig, ich wollte 5 Millionen in kleinen Scheinen und bekomme 5 Melonen und lauter kleine Schweine."

Da sagt der Gast:"Klar ist die schwerhörig, oder dachtest du allen ernstes, ich wünsche mir einen 30 cm grossen Simmel???"


 Ein Mann fährt in Amerika auf der Autobahn, als er in einen Stau kommt.
Ein Mann kommt an sein Auto gerannt und sagt:
"Terroristen haben Georg W. Bush gefangengenommen! Sie fordern 10 Milliarden Dollar Lösegeld, oder sie werden ihn mit Benzin übergießen und Anzünden!!"
Der Mann im Auto fragt:"Und was hab ich damit zu tun?"
"Ja, verstehen sie nicht, wir sammeln hier!!"
"Und wieviel geben die Leute im Durchschnitt?"
"5 Liter"






 Eine Mutter bucht ein Wochenende auf einer Schönheitspreis zu

einem Preis von 150,00 EUR. Als beide am Sonntag zahlen wollten,

sagt der freundliche Her an der Rezeption:´ Ok, also da haben wir

ja 150,00 EUr Grundpreis plus 50,00 EUR Saunagebühr.

Hallo stop mal stammelte die Mutter. Die Sauna haben wir doch gar

nicht besucht. Daraufhin der freundliche Herr: ´Ja hätten Sie aber

können... und dann kommen da noch 50 EUR für Solarium drauf.

Wieder die Mutter: da waren wir doch gar nicht drauf:

Freundlicher Herr: Jaaa hätten Sie aber können. Also das macht

dann 250 EUR. Die Mutter verdutzt und sagt. Da können Sie aber

mal direkt 130 EUR abziehen. Der Mann schaut mit fragendem

Blick und sagt: Wofür das denn? Ja sagt die Mutter Sie haben ja

mit meiner Tochter geschlafen. Der Mann empört: Das stimmt

doch gar nicht... Daraufhin die Mutter: Ja, hätten Sie aber können



Die Drei Töchter
Stimmen:332
Eine Mutter hatte drei Töchter.

Sie sagte zu ihren Töchtern dass sie ihnen diskret berichten sollten

wie die erste Nacht mit ihren neuen Ehemännern war.



Nach einer Woche rief die erste Tochter an:

Mutter: Und wie wars?

Sie antwortete nur mit Maxwell Kaffee.

Die Mutter war verdutzt. Dann kam im Fernsehen eine

Maxwell Werbung: Zufriedenheit bis zum Letzten Tropfen.

Und die Mutter war zufrieden.



Nach zwei weiteren Wochen rief die zweite Tochter an:

Wieder fragte die Mutter wie es war.

Die Tochter flüsterte nur: Rothmanns

Die Mutter wuste schon und blätterte in ihrer Zeitschrift, schliesslich

fand sie eine Rothmanns Annonce: Live Life, King Size.

Und wieder war die Mutter zufrieden.



Noch ein par Wochen später rief die dritte Tochter an:

Und die Mutter fragte wieder.

Die drtte Tochter stöhnte nur: BRITISH AIRWAYS

Die Mutter die wieder in ihrer Zeitschrift las sprang erschrocken auf

und schrie: WAS?? 4mal am Tag, 7 Tage die Woche, alle Richtungen.





 Eine Mutter bucht ein Wochenende auf einer Schönheitspreis zu

einem Preis von 150,00 EUR. Als beide am Sonntag zahlen wollten,

sagt der freundliche Her an der Rezeption:´ Ok, also da haben wir

ja 150,00 EUr Grundpreis plus 50,00 EUR Saunagebühr.

Hallo stop mal stammelte die Mutter. Die Sauna haben wir doch gar

nicht besucht. Daraufhin der freundliche Herr: ´Ja hätten Sie aber

können... und dann kommen da noch 50 EUR für Solarium drauf.

Wieder die Mutter: da waren wir doch gar nicht drauf:

Freundlicher Herr: Jaaa hätten Sie aber können. Also das macht

dann 250 EUR. Die Mutter verdutzt und sagt. Da können Sie aber

mal direkt 130 EUR abziehen. Der Mann schaut mit fragendem

Blick und sagt: Wofür das denn? Ja sagt die Mutter Sie haben ja

mit meiner Tochter geschlafen. Der Mann empört: Das stimmt

doch gar nicht... Daraufhin die Mutter: Ja, hätten Sie aber können

...









 Was macht eine Blondine wenn ihr Computer brennt?

Sie drückt löschen Taste.







 Dies ist ein Auzug aus einem Amerikanischen Buch Namen`s Disorder of

Court. Es sind sätze die tatsächlich so vor Gericht gefallen sind, Wort für Wort,

aufgenommen und veröffentlicht von Gerichtsreportern.



F: Wann ist ihr Geburtstag?

A: Am 15. Juli

F: Welches Jahr

A: Jedes Jahr



(Wo er recht hat er recht ..... :-))



F: Diese Amnesie, betrifft sie ihr gesamtes Errinerungsvermögen?

A: Ja

F: Auf welche Art greift sie in ihr Erinnerungsvermögen ein?

A: Ich vergesse

F: Sie vergessen. Können sie uns ein Beispiel geben von etwas,

das sie vergessen?



(Idiot....)



F: Wie alt ist ihr Sohn, der bei ihnen lebt?

A: 38 oder 35, ich verwechsle das immer.

F: Wie lange lebt er schon bei ihnen?

A: 45 Jahre.



(?)



F: Was war das erste, das ihr Mann an jenem Morgen fragte, als sie Aufwachten?

A: Er sagte: ´Wo bin ich Cathy?´

F: Warum hat sie das verärgert?

A: Mein Name ist Susan.



(Kann ja mal passieren...)



F: Die Emfängnis ihres Kindes war also am 8. August?

A: Ja.

F: Und was haben sie da gemacht?



(der Herr Anwalt glaubt wohl noch an die These mit dem Storch?)



F: Sie hatten 3 Kinder, richtig?

A: Ja.

F: Wie viele waren Jungen?

A: Keins.

F: Waren denn welche Mädchen?



(Blödmann)



F: Wie wurde ihre Erste Ehe beendet?

A: Durch den Tod.

F: Und durch wessen Tod wurde sie Beendet?



(Ist der so deppert oder stellt sich der so deppert?)



F: Können sie die Person beschreiben?

A: Er war etwa mittelgroß und hatte einen Bart.

F: War es ein Mann oder eine Frau?



(So was soll es tatsächlich geben, jaja....)



F: Doktor, wie viele Autopsien haben sie an Toten vorgenommen?

A: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor.



(Gott sie Dank)



F: All deine Antworten müssen Mündlich sein

F: Auf welche Schule bist du gegangen?

A: Mündlich.



(Wir haben es mit einem Schnelldenker zu tun)



F: Erinnern sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?

A: Die Autopsie begann 8.30 Uhr.

F: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?

A: Nein, er saß auf dem Tisch und wunderte sich,

warum ich ihn autopsierte.



(das hat der Anwalt noch taktvoll überhört... aber....)



F: Doktor, bevor sie mit der Autopsie anfingen, haben sie da den Puls

gemessen?

A: Nein

F: Haben sie den Blutdruck gemessen?

A: Nein

F: Haben sie die Atmung geprüft?

A: Nein

F: Ist es also Möglich das der Patient noch am Leben war, als

sie ihn autopsierten?

A: Nein

F: Wie können sie so sicher sein, Doktor?

A: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand.

F: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein können?

A: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als

Anwalt praktizierte.



(...diese Antwort hat den Arzt 3000 Dollar Strafe wegen Ehrenbeleidgung

eingebracht. Er hat sie Wortlos, aber mit Genugtung bezahlt..





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung